Filter
  • TuS Erkeln - SV Atteln 0:3 (0:3)

    In dem vorgezogenem Spiel gegen den SV Atteln gab es die nächste Heimniederlage. Die Gäste führten bereits nach neun Minuten mit 2:0 und erhöhten in der 33. Spielminute auf 3:0. Die Zuschauer sahen bei unserer Mannschaft zahlreiche Fehlpässe und zu viele leichtfertige Ballverluste, was den Gästen einige gute Torchancen ermöglichte. Bei besserer Chancenverwertung und hätte unser gute Torwart Nutt einen schlechteren Tag gehabt, hätte die Niederlage auch höher ausfallen können. So konnte er sich durch einige tolle Paraden auszeichnen und hielt die Niederlage in Grenzen.

    Insgesamt kam von unserer Mannschaft viel zu wenig, da passt es gut, dass nur noch zwei Spiele in der aktuellen Saison zu spielen sind. Gegen Aufsteiger und Meister Brakel muss eine deutliche Leistungssteigerung kommen, ansonsten könnte das Derby ganz böse für uns enden.

    Aufstellung: Nutt, S. Hajdarevic, Kücüker, Masdjidi, Kirchhoff, Köhler, B. Sener, H. Bobbert, Acar, Menze (60. Brinkmann), Carmisciano

    Tore: 0:1 (2.), 0:2 (9.), 0:3 (33.)

  • TuS Erkeln - SF Warburg 08 1:8 (1:5)

    Im vorgezogenen Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Warburg gab es eine dicke Packung. Dabei fing das Spiel gut für uns an. Unser Kapitän Irfan Hajdarevic erzielte in der 13. Minute den Führungstreffer, welcher allerdings nur zwei Minuten bestand haben sollte. Bis zur Pause zogen die Gäste mit 5:1 davon, womit das Spiel frühzeitig entschieden war. In der zweiten Hälfte schenkten die Warburger uns weitere drei Treffer ein, sodass das Spiel mit 1:8 verloren ging und unsere Mannschaft auf den neunten Platz abrutscht.

    Am kommenden Donnerstag folgt bereits das nächste Heimspiel. Gegen den SV Atteln sollte die Mannschaft anders auftreten, sonst könnte das Ergebnis ähnlich ausfallen.

    Aufstellung: Diekmann, S. Hajdarevic, Kücüker, Machleidt, Kirchhoff, I. Hajdarevic, Köhler, Bobbert, Acar, B. Sener, Carmisciano

    Tore: 1:0 I. Hajdarevic (13.), 1:1 (15.), 1:2 (25.), 1:3 (34.), 1:4 (36.), 1:5 (38.), 1:6 (47.), 1:7 (70.), 1:8 (82.)

  • SV Ottbergen-Bruchhausen - TuS Erkeln 2 2:4 (0:2)

    Eine Woche nach der 6:3 Hinspielpleite gegen Ottbergen-Bruchhausen konnte unsere Mannschaft im vorgezogenen Spiel die drei Punkte mit nach Hause nehmen und rückt auf den dritten Tabellenplatz vor.

    Aufstellung: M. Kleibrink, Lehr, Löhr, Schinowski, Pöppe, Bröker, J. Rehrmann, D. Bobbert, Zimmermann, Kutz, Husemann

    Tore: Rehrmann, Husemann, Bröker, Bobbert

  • TuS Erkeln - FC Nieheim 1:1 (1:0)

    Das Derby versprach Spannung pur. Nieheim musste punkten um aus dem Tabellenkeller rauszukommen, Erkeln um den Klassenerhalt zu 100% klar zu machen. In der ersten Hälfte merkte man den Gästen die derzeitige Situation an und unsere Mannschaft bestimmte das Spiel. Sefa Sener erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung für den TuS. Nieheim kam stärker aus der Pause und erarbeitete sich in Folge vermehrt Chancen. In der 72. Minute dann der große Jubel bei den Nieheimern. Wiebusch traf zum Ausgleich. In den letzten 20 Minuten waren die Gäste mehrfach kurz vor dem 1:2, doch unsere Mannschaft konnten das 1:1 halten und somit den Klassenerhalt endgültig sichern.

    Aufstellung: Diekmann, S. Hajdarevic, Kücüker, Machleidt, Masdjidi, Kirchhoff, S. Sener (66. Acar), Köhler (78. I. Hajdarevic), B. Sener, Bobbert, Carmisciano

    Tore: 1:0 S. Sener (35.), 1:1 (72.)

  • TuS Erkeln 2 - SV Kollerbeck 2 9:2 (2:2)

    Gegen den Tabellenletzten aus Kollerbeck führte man verdient mit 2:0, bevor die Gäste zum Ende der ersten Hälfte plötzlich mehr von Spiel hatten und bis zur Pause den 2:2 Ausgleich erzielen konnten. In der zweiten Hälfte spielte unsere Mannschaften guten Fussball und konnte das Ergebnis auf 9:2 erhöhen. Die Zuschauer sahen nicht nur elf Tore, sondern auch elf gelbe Karten, die teilweise sehr schnell gezeigt wurden und für viel Diskussionsstoff bei den Zuschauern sorgten.

    Ein absolut verdienter Sieg, auch in der Höhe, der Mut und Lust auf das nächste Spiel in Ottbergen macht.

    Aufstellung: M. Kleibrink, S. Kleibrink (46. Kutz), Brinkmann, Löhr, A. Fischer (37. Antenbrink; 78. Schinowski), J. Rehrmann, D. Bobbert, Zimmermann, Rampe, Husemann, Pöppe

    Tore: 1:0 Rehrmann (18.), 2:0 Zimmermann (31.), 2:1 (32.), 2:2 (35.), 3:2 Brinkmann (54.), 4:2 Brinkmann (65.), 5: 2 Rehrmann (66.), 6:2 Rehrmann (70.), 7:2 Rampe (77.), 8:2 Rehrmann (85.), 9:2 Zimmermann (90.)

  • SCV Neuenbeken -TuS Erkeln 2:1 (1:0)

    Gegen den SCV Neuenbeken gab es eine unnötige und unglückliche Niederlage. In der 69. Minute konnte Sefa Sener nach schöner Kombination zum verdienten 1:1 ausgleichen. In der 81. Spielminute bekam ein Spieler von Neuenbeken wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte. Wenn man vorher den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte, sollte es nun in Überzahl gelingen. Doch statt dem Führungstreffer lag man plötzlich mit 2:1 hinten und verlor ein Spiel was man nicht verlieren durfte. Unser Trainer Erdogan war trotz der Niederlage zufrieden mit seiner Mannschaft. Wiedergutmachung kann es bereits am kommenden Donnerstag geben. Hier kommt es zum Derby mit dem FC Nieheim

    Aufstellung: Nutt, S. Hajdarevic, Kücüker, Machleidt, Masdjidi, Kirchhoff, B. Sener, S. Sener, Köhler (68. Acar), Triantafillidis, Carmisciano

    Tore: 1:0 (37.), 1:1 S. Sener (69.), 2:1 (85.)

  • TuS Erkeln 2 - SV Ottbergen/B. 3:6 (1:4)

    Gegen den Nachbarn aus Ottbergen/ Bruchhausen wurde es das erwartete schwere Spiel. Unser etatmäßiger Torwart Maxi Kleibrink konnte kurz vor der Pause das 1:4 erzielen, sonst fand die Offensive so gut wie nicht statt. Zu Beginn der zweiten Hälte das gleiche Bild: die Gäste erzielten ihr fünftes und sechstes Tor. Damit war das Spiel eigentlich schon entschieden, doch dann kam plötzlich (unnötige) Schärfe ins Spiel und es wurde hektischer. Das positive daran war, dass unsere Mannschaft plötzlich am Drücken war und sich gute Chancen erarbeiteten. So konnte Steffen Brinkmann das 2:6 erzielen, Leo Zimmermann verschoss einen Elfmeter und Johannes Rehrmann traf zum 3:6 Endstand.

    Ein verdienter Sieg der Gäste, die bei konsequenterer Chancenverwertung deutlich höher hätten gewinnen können.

    Aufstellung: Nut, Löhr, Willeke, M. Kleibrink, Pöppe, J. Rehrmann, Bröker, S. Kleibrink (73. Zimmermann), Husemann, Toumpan (21. F. Fischer; 64. A. Fischer), Brinkmann

    Tore: 0:1 (19.), 0:2 (26. FE), 0:3 (31.), 0:4 (42.), 1:4 M. Kleibrink (44.), 1:5 (51.), 1:6 (65. FE), 2:6 Brinkmann (76.), 3:6 J. Rehrmann (88.) 

  • TuS Lüchtringen 2 - TuS Erkeln 2 2:2 (2:1)

    Nach fünf gespielten Minute bahnte sich ein Debakel an: Lüchtringen führte bereits mit 2:0. Doch danach kam unsere Mannschaft ins Spiel und konnte schlimmeres verhindern. Den Anschlusstreffer erzielte Marius Bröker in der 39. Minute per Strafstoß. Mitte der zweiten Hälfte konnte Steffen Brinkmann den Ausgleich erzielen. Danach schwächte sich der Gastsgeber durch zwei gelb-rote Karten (65. und 70. Minute). Das Unentschieden ist gegen einen starken Gegner (das Hinspiel verloren wir mit 0:1) in Ordnung, vor allem in Hinblick des schnellen 2:0 Rückstands.

    Aufstellung: Nutt, Lehr, Willeke, Pöppe (18. M. Kleibrink), Rampe, D. Bobbert, Bröker, Kutz, F. Fischer (43. S. Kleibrink), Toumpan, Brinkmann,

    Tore: 1:0 (3.),, 2:0 (5.), 2:1 Bröker (FE, 39.), 2:2 Brinkmann (62.)

    gelb-rote Karte: 2x für Lüchtringen (65. & 70.)

  • SG Aa-Nethetal/Bellersen/Bökendorf 3 - TuS Erkeln 0:2 (2:2)

    Gegen die dritte Mannschaft der SG Aa-Nethetal/Bellersen/Bökendorf musste man sich mit einem 2:2 Unentschieden zufrieden geben.

    Eine Woche später zog die Spielgemeinschaft ihre 3. jedoch vom Spielbetrieb zurück, sodass das Spiel mit 2:0 für unsere Mannschaft gewertet wird. Hierdurch rückt unsere Reserve auf den 4. Tabellenplatz vor!

  • TuS Erkeln - RSV Barntrup 1:0 (0:0)

    Ein knapper, aber nicht ganz unverdienter Sieg, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Hendrik Bobbert erzielte für unsere Mannschaft das 1:0 und sicherte damit den Sieg

    Aufstellung: Diekmann, S. Hajdarevic, Machleidt, Masdjidi, Kirchhoff, B. Sener, S. Sener, Köhler, Bobbert, Acar (46. Kücüker), Carmisciano

    Tore: 1:0 Bobbert (77.)